Vergiftung

 Vergiftungen

Die Symptome bei Vergiftung können beim Hund sehr unterschiedlich sein, von Durchfall, Erbrechen, über Verstopfung, Blähungen...
Dies hängt ganz davon ab, was der Hund zu sich genommen hat. Und dies ist auch immer eine entscheidene Information für den Tierarzt oder die Giftnotrufzentrale...
Zögert nicht zum Telefon zu greifen...

GIFTNOTRUF-ZENTRALE für Mensch und Tier.

Bezeichnung: Klinische Toxikologie und Giftnotruf Berlin
Plz / Ort: 13437 Berlin
Straße: Oranienburger Str. 285
Telefon: 030-19240
Fax: 030-30686721
E-Mail: mail@giftnotruf.de

Homepage: http://www.giftnotruf.de

Dies alles ist giftig für eure Hunde :
( Diese Liste ist sicherlich nicht vollständig, wir werden daran weiter arbeiten. )

Nachtschattengewächse

sind zum Beispiel rohe Auberginen und Kartoffeln, auch Kartoffelwasser gehört dazu. Die giftige Dosis beim Hund ist unbekannt, sie hängt von der Konstitution des Hundes ab. Giftstoff: Alkaloide. Symptome: Erbrechen, Störung der Gehirnfunktion und Schleimhautreizung.

 Rohe Bohnen und andere Hülsenfrüchte

Giftstoff: Phasin. Es ist ein Protein (Eiweiß), das die roten Blutkörperchen verklebt. Die giftige Dosis bei Hunden ist unbekannt, je nach Konstitution unterschiedlich. Symptome: Durchfall und Erbrechen des Hundes.

Schokolade

Giftstoff: Theobromin.
Die giftige Dosis beim Hund ist je nach Kakaogehalt 8 bis 60 g pro Kilogramm Körpergewicht des Hundes. Es sind bei Hunden Todesfälle bekannt.

Weintrauben und Rosinen

Die giftige Dosis beim Hund liegt wahrscheinlich um 11,6 g pro kg Körpergewicht. Die Folge sind ein erhöhter Kalziumspiegel im Blut. Dies führt zu Nierenversagen.

Symptome: Lethargie (Unlust des Hundes), Erbrechen, Durchfall.

 
Zwiebeln 

 

Ab 5 g Zwiebeln pro kg Körpergewicht des Hundes erreicht man die giftige Dosis. Diese variiert je nach Konstitution des Tieres. Die Folge ist eine Zerstörung der roten Blutkörperchen. Symptome: Appetitlosigkeit, Durchfall, blasse Schleimhäute (Anämie) und Erbrechen. Dabei ist es egal, ob die Zwiebeln gekocht, gebraten, getrocknet werden. Die giftige Wirkung bleibt erhalten.

 

 
Knoblauch
 

Die giftige Dosis liegt beim Hund bei 5 g je kg Körpergewicht. Bei Knoblauchextrakt gilt 1,25 ml pro kg Körpergewicht. Das heißt: Für einen 20 kg schweren Hund könnten Knoblauchmengen ab 100 g (ca. zwei Knollen) gefährlich werden. Wichtig dabei ist, egal ob frisch, getrocknet, pulverisiert oder gegart - die schädliche Wirkung bleibt erhalten. Ausführliche Infos unter Aktuelles bei www.dogs-magazin.de

 
Rohes Schweinefleisch

ist sehr gefährlich: Es kann das Aujeszky-Virus enthalten. Dabei endet eine Infektion mit dem Aujetzkyvirus bei Hunden immer tödlich.

 

Obstkerne

enthalten den Giftstoff: Blausäure. Foldgende Symptome können auftreten: Durchfall, Erbrechen, Fieber auch eine Atemnot kann auftreten.

Knochen in Zubereitung (gekocht, gegrillt, gebraten)

Der Grund für die Gefährlichkeit ist, die aufgeweichte Knochenmasse kann splittern und stopfen. Dabei besteht die Gefahr den Mund, Darm und Magen oder die Speiseröhre zu verletzen. Außerdem kann es zu einem Darmverschluss führen.

 
Knabbereien 
 

Dabei kann es zu einer konzentrierten Salzaufnahme kommen, die für Hunde mit Herz- und Nierenschwäche gefährlich werden kann. Die Folge ist ein erhöhter Blutdruck, der Herz und Nieren belastet.


Milch, Eis 

Der hohe Milchzuckergehalt ist Problematisch für Hunde. Milchzucker kann im Dündarm des Hundes schlecht verdaut werden. Der Hund bekommt Durchfall.

 

Butter 

Die kurzkettigen Fettsäuren der Butter können schwer verdaut werden. Als Folge kann es je nach Menge zum Erbrechen des Hundes kommen.

Rohes Eiklar 

 

Im Hühnerei kommt das Protein Avidin vor. Es bindet Biotin, welches wichtig für Haut und Fell des Hundes ist. Avidin verhindert die Aufnahme von Biotin im Körper.

 

 
alkoholische Speisen

Intoxikation (Vergiftung), Koma, Tod


Erdnüsse   

epileptische Anfälle


 Kaffee

Koffein: Herzmuskelstörungen, Neurologische Störungen

 
kaltes Futter 

Bauchschmerzen, Gastritis



Kohl / Kohlarten  
Blähungen
 

Macadamianüsse 

schädigen Magen-Darm-Trakt, Nervensystem & Muskeln

 
Muskatnuss 

Zittern, Krämpfe, Tod


Pilze

Schock, Tod


Rettich, Meerettich, Radieschen   

blähend

 

Süssigkeiten
Karies

 

 

News - News - News
 
Last Update 30.07.2017
--------------------------------------------


--------------------------------------------
Das
---Club Treffen 2017---
findet dieses Jahr
am 17.September
in Hildesheim statt!
-----------------------------------------
Facebook Like-Button