2012 Mantrailing Seminar

Man-trailing Seminar 24./25. März 2012

Seit Monaten haben sich eine Gruppe Otterhound Besitzer auf dieses Wochenende gefreut.  Teilgenommen haben insgesamt 10 Zweibeiner mit fünf Otterhounds, zwei Grand Basset Griffon Vendeen sowie ein Briquet Griffon Vendeen. 

Das Wochenende entpuppte sich als voller Erfolg!!!! 
Alle hatten Spaß daran zu sehen wie Ihre Hounds arbeiten, und welche Fortschritte zwischen den ersten zaghaften Anfängen am Morgen und den schon zielgerichteteren Versuchen am Nachmittag des ersten Tages zu sehen waren.
 

Die erstaunlichen Steigerungen sowohl in Bezug auf die Länge, als auch die Sicherheit bei der Suche am zweitem Tag, ließen Hounds und Besitzer um die Wette „strahlen.“ 

Wo der eine oder andere vielleicht noch am Tag 1 dachte, dass sein Hound vielleicht nicht so das Interesse hat, war am Tag 2 höchst überrascht. 

Auch die Müdigkeit die die Hounds am Abend des ersten Tages zeigten war für viele überraschend, denn die Nasenarbeit kann man nicht mit einem langem Spaziergang vergleichen, die Kopfarbeit ist da doch anspruchsvoller und ermüdet die Hounds doch sehr, mit dem Ergebnis, dass man den ganzen Abend und die Nacht nur einen schnarchenden Hound an seiner Seite hat. 

Fazit:  Sucharbeiten = (Müde, aber) glückliche,  ausgeglichene Hounds ! 

Ganz herzlich bedanken müssen wir uns alle bei Albert Küng und seiner Lebensgefährtin und Assistentin Theresa dafür, dass sie den weiten Weg aus der Schweiz auf sich genommen haben, um uns dieses tolle Wochenende zu ermöglichen. 

 Die von uns die schon länger Man-trailing machen (die beiden Grand Basset Griffon Vendeens) kamen bei diesem Anfänger Seminar auch nicht zu kurz, da es doch noch viele Suchmöglichkeiten gab die sie vorher nicht für möglich hielten. 

Ihre Hounds bewiesen Ihnen jedoch ,dass es geht, wir blutigen Anfänger dagegen konnten mit ansehen was solch eine Rasse wie unser Otterhound so auf dem Kasten hat und sehen ihn nun mit ganz anderen Augen!!! 

 Am ersten Tag war dann nach dem Training auch noch die Presse zur Stelle. 

Der Artikel wird demnächst erscheinen. Wir werden einen entsprechenden Link veröffentlichen. 

Auch möchten wir uns bei dem Fotographen Thomas Schmidt dafür bedanken das er uns dieses tolle Gruppenbild für die HP zur Verfügung gestellt hat. 

Sollte jemand eine Kopie von diesem Foto wünschen so bitte ich Euch sich bei mir zu melden, ich schicke Euch dann die Kontaktdaten von Herrn Schmidt. 

Alle Urheberrechte für dieses Foto liegen bei Herrn Schmidt, wir bitten die zu respektieren.

Meine E-Mail:  otterhound4@googlemail.com

So, hier nun noch ein paar Bilder vom Seminar:

„Foto: Thomas Schmidt“

Irm & Otto trailen...
So kann`s bei Euch dann auch bald aussehen

www.youtube.com/watch

...oder so:



          


           


 

Zum Abschluß noch eine E-Mail von Albert:

 Hallo Sabine
Ich möchte mich auch bedanken das wir Theresa und ich bei euch Unterrichten durften. Und wir stellen uns auch für ein weiteres Seminar zur Verfügung. 
 
Ich persönlich finde es Schade das die Ottis nicht mehr in der Rettungsarbeit eingesetzt werden, aus eigener Erfahrung weis ich das der Otterhound die selbe Nasenleistung bringen kann wie ein Bloodhound, die meisten Otti Besitzer wissen gar nicht, was sie überhaupt an der Leine haben. Ich wünsche mir das dieser super Hunderasse mehr Beachtung geschenkt wird im Mantrailing.  
Dank Lance (Otterhound) kam ich zur meiner Mantrailing Ausbildung, Lance hat mir den weg in die USA erleichtert. Nach meinem Ersten Mantrailing Seminar in Maryland mussten Amerikanischen Sheriffs und Polizisten zugeben das ein Otti auch das leisten kann was ein Bloodhound kann. Lance erhielt den über Namen Curly Bloodhound.    
 
Mit lieben Grüssen

Albert & Theresa

 
News - News - News
 
Last Update 30.07.2017
--------------------------------------------


--------------------------------------------
Das
---Club Treffen 2017---
findet dieses Jahr
am 17.September
in Hildesheim statt!
-----------------------------------------
Facebook Like-Button