Über die Rasse

Die meisten Otterhounds werden heute als Familienhunde gehalten, da sie ein ausgesprochen freundliches und ausgeglichenes Wesen haben.
Doch ursprünglich wurde der Otterhound,
wie der Name besagt, zur Jagd auf den Fischotter in Großbritannien gezüchtet. Er ist also als ausdauernder, wassertauglicher, robuster Jagdhund mit sehr guter Nase angelegt.

Heute gibt es nur noch wenige jagdliche Meuten, die dann vor allem auf Bisam und Nerze jagen, da die Jagd auf den Fischotter ja verboten ist. Wenige Otterhounds befinden sich in Jägerhand und werden dann hauptsächlich für die Schweißarbeit ( Fährtensuche bei angeschossenem Wild ) eingesetzt.
Inzwischen interessieren sich auch Hundeführer aus Rettungshundstaffeln für diese Rasse, da sie gute Qualitäten als Mantrailer besitzen.

Eine tolle Beschreibung der Rasse hat Ari Yanover als Hausaufgabe für die Schule zusammengestellt. 
Mit Klick auf den untenstehenden Titel wird man auf die Seite weitergeleitet.

"The rare Otterhound"

oder direkt in den Browser kopieren:
http://therareotterhound.wordpress.com/


News - News - News
 
Last Update 30.07.2017
--------------------------------------------


--------------------------------------------
Das
---Club Treffen 2017---
findet dieses Jahr
am 17.September
in Hildesheim statt!
-----------------------------------------
Facebook Like-Button